Queen: Deep Cuts Volume 1 (1973-1976) (Remastered Edition)

Deep Cuts Volume 1 (1973-1976) (Remastered Edition)

Queen

  • US $17,49  

  • Datum der Veröffentlichung 14. März 2011
  • Auf Lager
Produktcode
2765424
Format
CD Album
Anzahl der Discs
1
Label
Island Records

Queen bringen am 14. März 2011 das Album „Deep Cuts Volume One 1973-1976“ heraus. Es ist eine maßgeschneiderte Sammlung versteckter Schätze der ersten fünf Alben der Band, speziell ausgewählt von Roger Taylor und Brian May in Zusammenarbeit mit einem großen Fan, Taylor Hawkins von den Foo Fighters.

„Deep Cuts Volume One“ soll als Pendant zu den ersten fünf Queen-Alben stehen, die Island Records am 14. März anlässlich der Feierlichkeiten zum 40. Bandjubiläum herausbringt.

Es soll ein wenig tiefer dringen als die millionenfach verkauften „Greatest Hits“-Sammlungen.('Greatest Hits' ist, nebenbei bemerkt, offiziell das meistverkaufte britische Album aller Zeiten mit mehr als 5,7 Millionen abgesetzten Exemplaren allein in Großbritannien.), Deshalb zeigt „Deep Cuts Volume One 1973-1976“ auch eine weniger bekannte Seite der Anfangstage von Queen und enthüllt für Hörer, die sich für die Gründungsjahre der Band interessieren, einige brillante Songs. Die ersten fünf Queen-Alben – Queen, Queen II, Sheer Heart Attack, A Night At The Opera und A Day At The Races – bezeugen nicht nur die Fähigkeiten der Band als Songschreiber und Musiker, sondern auch ihren Willen, bis an die kreativen und technischen Grenzen zu gehen.

Mit ihrer Infragestellung traditioneller Studiokonventionen, ihrer Vorreiterrolle bei neuen Aufnahmemethoden und der Weigerung, Synthesizer zu benutzen wurde der einzigartige Klang dieser Band aus dem unglaublichen Talent und dem Einfallsreichtum ihrer Mitglieder geboren. Der Ausbruch aus der Norm gelang Queen mit mehrfachen Gesangsharmonien, vielschichtigen Gitarrenklängen, Kreuzrhythmen und vielfachen Wiederholungen. Bei Queens inzwischen legendären, bis zu 15 Stunden dauernden Aufnahmesessions wurde der Klang buchstäblich durchsichtig, so viele Tracks spielte die Gruppe ein.

Für Queen war das Studio ein Ort unbegrenzter Möglichkeiten. Von der rauen Kraft und dem harten Rock von Queen I zum auf Hochglanz polierten Prunk von A Day At The Races hörten Queen nie auf, sich selbst zur Innovation herauszufordern. Wenn man im 21. Jahrhundert „Deep Cuts“ auflegt, kann man dabei zuhören, wie Queen die Rockmusik, und die Art, wie sie gemacht wird, revolutionierten.

Die Kommentare im Begleitheft von „Deep Cuts“ haben Roger Taylor und Brian May bei Komiker und Schriftsteller Rhys Thomas in Auftrag gegeben, der – kaum zu glauben – ein unbestrittener Queen-Fan und -Experte ist. Thomas hat seinen riesigen Wissensschatz öffentlich gezeigt, als er bei der Neujahrsausgabe der Promi-Quizshow Celebrity Mastermind auf Fragen zu seiner Lieblingsband Queen die höchste Anzahl richtiger Antworten in der Geschichte der Sendung geben konnte.

Bitte beachten: Sie kaufen die englische Version

Tracks
1 Ogre Battle (2011 Remaster)  
2 Stone Cold Crazy (2011 Remaster)  
3 My Fairy King (2011 Remaster)  
4 I'm In Love With My Car (2011 Remaster)  
5 Keep Yourself Alive (2011 Remaster)  
6 Long Away (2011 Remaster)  
7 The Millionaire Waltz (2011 Remaster)  
8 '39 (2011 Remaster)  
9 Tenement Funster (2011 Remaster)  
10 Flick Of The Wrist (2011 Remaster)  
11 Lily Of The Valley (2011 Remaster)  
12 Good Company (2011 Remaster)  
13 The March Of The Black Queen (2011 Remaster)  
14 In The Lap Of The Gods... Revisited (2011 Remaster)